Geschafft! Neuigkeiten aus Costa Rica, zwei gute und eine schlechte

von ines E-Mail

Zuerst die guten Neuigkeiten: Der Regenwald ist gerettet - das Grundstück ist gekauft. Und, anstelle von 8 Hektar sind es (fast zum selben Preis) sogar 9 Hektar geworden. Das ist sehr gut. Aber, und das ist eher schlecht: insbesondere zur Wiederbepflanzung des zusätzlichen Hektar werden wir im kommenden Jahr nochmals gut 2.000 EUR zusätzlich Geld sammeln müssen.

Eine Mail von letzter Nacht hat uns endlich erlöst: der Landkauf konnte gestern erfolgreich abgewickelt werden. Und das Gute dabei ist, dass sie zu den 8 Hektar für 500 Euro Aufpreis sogar noch einen Hektar dazu bekommen haben.

Wir sind jetzt alle erleichtet, dass direkt am Korridor von Arbofilia nun keine Kaffeeplantage entstehen wird, sondern der Wald erhalten bleibt. Miguel, der das für Arbofilia eingefädelt hat, meint, dass wir dadurch den Anschluß an drüberliegende Waldstrukturen geschaffen haben - abgesehen davon, dass das Schutzgebiet vergrößert ist. Außerdem sind Arbofilia nun auch die zwei Quellen sicher, die die tiefer gelegenen anderen Gebiete versorgen.

Wir möchten uns schon mal für die bisherige Unterstützung durch die vielen Spender und Spenderinnen bedanken, müssen aber noch mal daran erinnern, dass uns noch ca. 4000 Euro fehlen.

Bitte helft uns weiter - indem ihr das Anliegen kommuniziert und auch mit euren eigenen Spenden. Wir wollen vor Weihnachten noch den Privat-Kredit abbezahlen können und uns dann wieder neuen Aufgaben zuwenden - danach erst werden wir das mit der verhinderten Kaffeeplantage als wirklichen Erfolg verbuchen.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit.

1 Kommentar

Kommentar von: Gerhard Zirkel [Besucher] E-Mail
Gerhard ZirkelNa das ist doch mal ne gute Nachricht zwischen den ganzen vermeintlich schlechten. Die läppischen 2000 Euros bekommen wir schon zusammen :)

Gerhard
15.12.09 @ 21:37

Der Eintrag hat 22 auf Moderation wartende Feedbacks...